AlphaTurn-Rotatoren

AlphaTurn-Rotatoren

Die hydraulischen AlphaTurn-Rotatoren mit elektrischer und/oder hydraulischer Drehdurchführung werden von uns nach Kundenauftrag gefertigt.

Funktionsweise

Antrieb

ANTRIEB

  • Radial angeordneter Rollenkolbenantrieb
  • Einsatzgehärtete Kurvenlaufbahn
  • Konstantes Drehmoment
  • Hohes Anfahrdrehmoment
  • Gutes Bremsverhalten

Vorteil gegenüber Gerotor-Prinzip und Flügelzelle:

  • Geringe interne Leckage – speziell bei geringen Drehzahlen
Planverteiler

PLANVERTEILER

  • Einsatzgehärtete, geschliffene Planflächen





Vorteil gegenüber Radialverteiler:

  • Temperaturunempflindlicher
  • Geringere Spaltverluste
Lagerung

LAGERUNG

  • 4-Punkt-Lagerung für Lastaufnahme
  • Kegelrollenlager für Drehdurchführung
  • Zweifachlager oder Doppellagerung (getrennt für Lastaufnahme und Drehdurchführung)


Vorteil gegenüber Radialverteiler:

  • Temperaturunempflindlicher
  • Geringere Spaltverluste

DREHDURCHFÜHRUNG

  • Induktiv gehärtete Dichtungslauffläche (z. B. Statorwelle)
  • Rotordichtungen bis 500 bar
  • Große Nennweite
Allgemein

ALLGEMEIN

  • Lange Befestigungsschrauben für Aufhängung und Geräteaufnahme, d. h. sie lösen sich nicht
  • Lochkreise und Ölverteileranschlüsse nach ‚NORM‘
  • Ölverteiler und Aufhängungen nach Kundenwunsch
  • Eigener Reparaturservice
  • 100%ige Funktionsprüfung vor Auslieferung
  • Einbauzeichnungen können in verschiedenen Formaten zur Verfügung gestellt werden (DXF, DWG, STEP, usw.)

Ausführungen

alphaturn-rotatoren

AR06

  • speziell für den Einsatz bei Zweischalengreifer
  • maximale Axialbelastung: 60 kN
alphaturn-rotatoren

AR10

  • speziell für den Einsatz bei Zweischalengreifer
  • maximale Axialbelastung: 60 kN
alphaturn-rotatoren

AR15

  • speziell für den Einsatz in Zwei- und Mehrschalengreifern
  • maximale Axialbelastung: 150 kN
alphaturn-rotatoren

AR16-5-S

  • speziell für den Einsatz in Greiferschnellwechselsystemen
  • maximale Axialbelastung: 160 kN